Helene

Mair

 

Wie jeder Mensch ein einzigartiges Wesen ist, so gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, dieser Einzigartigkeit Ausdruck zu geben.

Einen vollständigen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten der beschriebenen Methoden kann ich natürlich nicht geben, vielmehr möchte ich einige Gedankenanstöße vermitteln.

Berührungen sind nicht nur Mittel zur Beschleunigung von Heilung und Regeneration. Mit ihrer Hilfe lassen sich viele Krankheiten überhaupt vermeiden.

Berührungen erfahren und zulassen steigert das Selbstwertgefühl, schafft Vertrauen und Offenheit. Mit der Entkrampfung der Muskulatur kommen häufig auch lang aufgestaute Gefühle zum Durchbruch.

Gerade weil viele Krankheiten durch Stress und Alltagsbelastung hervorgerufen werden, helfen harmonisierende und beruhigende Berührungstherapien.

Meine Arbeitsphilosophie ist es nicht, Krankheiten zu bekämpfen – das übernimmt der Körper selbst. Ich möchte Ihnen helfen, die eigene Gesundheit zu fördern und zu erhalten.

 

Wichtig:

Die hier beschriebenen Methoden fördern und erhalten die Gesundheit, sie ersetzen jedoch nicht ärztlichen Rat und Hilfe.

Bei Einnahmen von Medikamenten fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Herzlichst

Helene Mair

 

Fußreflexzonen-Behandlung

Die Beeinflussung der menschlichen Gesundheit über die Reflexzonen an den Füssen ist in China seit mehr als 4000 Jahren bekannt. Diese Reflexzonen sind direkt mit den entsprechenden Organen verbunden und können durch die Fußreflexbehandlung im positiven Sinne beeinflusst werden.

Die einzelnen Körperteile werden dadurch wieder besser durchblutet, die Sauerstoffzufuhr wird angeregt und die Hirninformationen können wieder frei durch unsere Nervenbahnen fliessen.

Druckschmerzen an den einzelnen Zonen unserer Füsse können ausserdem Hinweise auf Funktionsströrungen der entsprechenden Körpergebiete hinweisen.

Das Blut, das alle zum normalen Arbeiten benötigten Materialien mit sich führt, kann nun den Zellen diese ungestört abgeben, der Organismus funktioniert wieder normal.

 

Die Fußreflexzonen-Behandlung wird unter anderem bei folgenden Beschwerden empfohlen:

  • Verdauungsbeschwerden

  • Nierenerkrankungen

  • Herzschmerzen

  • Rheumatische Schmerzen (Ischias, Hexenschüsse)

  • Lymphfluss-Störungen

  • Hormonprobleme

Reaktionen nach einzelnen Behandlungen können sein:

Veränderung des Stuhls oder Urins durch vermehrte Ausscheidung von Gift- und Schlackenstoffen über Darm und Nieren.

Auch über die Haut und über die Schleimhäute von Nase, Rachen und Bronchien findet eine vermehrte Ausscheidung von Schadstoffen statt.

 

Reiki

Reiki ist eine seit Tausenden Jahren natürliche Heiltradition, die vom japanischen Arzt Dr. Mikao Usui in der Mitte des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt und neu belebt wurde.

Reiki ist eine universelle Lebensenergie, die als heilende, harmonisierende und ordnende Kraft durch die Hände des Behandlers fliesst, der als Kanal dieser Energie dient.

Reiki wirkt auf allen Ebenen: Körper-Geist-Seele.

Das Ziel ist die seelische Reinigung, Selbsterkenntnis, harmonische Entfaltung und damit eine größere Stabilität der Persönlichkeit.

Sofern sich Körper, Geist und Seele in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander befinden, befähigen sie den Körper, seine Aufgaben richtig zu erfüllen.

Die Wirkung von Reiki kann in einigen Stichworten wie folgt beschrieben werden:

  • fördert die natürliche Selbstheilung

  • vitalisiert Körper und Geist

  • löst Blockaden und fördert die vollkommene Entspannung

  • gleicht den Energiehaushalt aus

  • hebt die Schwingungsfrequenz des Körpers

 

Reiki hilft uns zu unserem Ganz- oder Heil-sein zurückzufinden.

Reiki sollte man nicht in Worte kleiden, Reiki soll man spüren und erleben.

 

Die Kunst der Seidenweber

Diese Übungen stammen aus China und wurden dort als gesundheitsfördernde Körperübungen während Jahrhunderten verfeinert. Ursprünglich wurden diese Übungen von den Seidenwebern übernommen, daher der Name.

Sie sind vor allem auf die Stimulierung der inneren Organe ausgelegt, beziehen jedoch den ganzen Körper mit ein. Sie fördern beim Menschen die Spürbarkeit seiner Lebensenergie und den eigenen Entwicklungsweg. Eine Heilgymnastik für Körper, Geist und Seele.

Die Seidenweber-Übungen beziehen nahezu alle Muskeln, Sehnen und Gelenke mit ein. Deshalb eignen Sie sich hervorragend dazu, den Körper geschmeidig und gesund zu halten.

Jeden Tag geübt, wird unser Immunsystem bald stark genug sein, um die meisten Krankheitserreger abzuwehren. Bei Gelenk- und Muskelbeschwerden können nach einigen Wochen üben deutliche Besserungen eintreten.

Bachblütentherapie

Die Original Bachblütentherapie, benannt nach ihrem Schöpfer Dr. Edward Bach (1886 – 1936), geht davon aus, dass jeder Krise oder Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung vorausgeht.

Diese Störung entsteht durch ein „Missverständnis geistiger Gesetze“ (z.B. „Ich muss alles ganz alleine schaffen.“) Dieses Missverständnis erzeugt in uns negative Seelenzustände oder destruktive Verhaltensmuster (z. B. zweifeln, Angst haben, nicht entscheiden können), welche den Zugang zu unserem intuitiven Wissen und unseren seelischen Selbstheilungskräften blockieren.

Ziel der Bachblüten ist die Lösung seelischer Blockaden und die Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts.

Durch die Aufklärung geistiger Missverständnisse und Selbsterkenntnis wird der Weg zu unserem intuitiven Wissen und den eigenen seelischen Selbstheilungskräften (z. B. innere Gewissheit, Mut und Entscheidungskraft) wieder frei.

Dr. Edward Bach betrachtete das menschliche Leben als Erfüllung eines Seelenauftrags. Gesundheit bedeutete für ihn in Einklang mit den Absichten seiner Seele zu handeln.

Er hatte die Vision, dass die Menschen, die die Bachblüten einnehmen, auch verstehen  sollten, wie sie ihr Denken verändern könnten, um das destruktive Reaktionsmuster zum eigenen Vorteil in sein positives Potenzial zu verändern wie z. B. Verbissenheit und Ausdauer, Angst und Tapferkeit, Ungeduld und Geduld.

 

 

 

@ 2017 by Alexandra Mair